Start Praxis Team Leistungen Aktuelles Kontakt
Behandlungsspektrum Diagnostik Therapieangebot Spezialsprechstunden Hilfsmittelversorgung


Knorpeltherapie


Praxis für Orthopädie & Rehabilitation - Heidelberg

Hyaluronsäuretherapie



Anstatt Kortison in ein schmerzhaftes Gelenk zu injizieren, hat sich die Therapie mit Hyaluronsäure nachweislich bewährt. Sie führt zur Verbesserung der Schmerzintensität und der Gelenkbeweglichkeit.
Inzwischen können alle Gelenke des Körpers mit dieser wirksamen Therapie behandelt werden.
Die Hyaluronsäure ist ein zuckerartiges Molekül. Es ist ein wichtiger Bestandteil der Synovialflüssigkeit, der sogenannten „Gelenkschmiere“.

Die Synovialflüssigkeit dient der „Schmierung“ des Gelenkes und dem Schutz aller Oberflächen von Gelenken. Hyaluronsäure hat zudem eine entzündungshemmende Wirkung.
Die Hyaluronsäurewird direkt in das krankhaft veränderte Gelenk gespritzt. Eine Hyaluronsäuretherapie ist in der Regel dann sinnvoll, wenn einfachere Maßnahmen nicht zum Ziel führen und für eine Operation noch kein Anlass besteht.

Die Therapie wird kurmäßig durchgeführt. Üblicherweise werden 1-5 Injektionen in wöchentlichem Abstand verabreicht.

Wie in angesehenen klinischen Studien nachgewiesen, kommt es durch die Injektionsbehandlung bei ca. 80% der Patienten zu einer deutlichen Schmerzlinderung, zu einer besseren Gelenkfunktion und somit zu einer erkennbaren Steigerung von Vitalität und Lebensqualität. Gelenkoperationen können vermieden, oder zumindest auf einen späteren Zeitraum verschoben werden.