Start Praxis Team Leistungen Aktuelles Kontakt
Behandlungsspektrum Diagnostik Therapieangebot Spezialsprechstunden Hilfsmittelversorgung


Akupunktur


Praxis für Orthopädie & Rehabilitation - Heidelberg
Akupunktur ist die gezielte therapeutische Beeinflussung von Körperfunktionen über spezifische Punkte der Körperoberfläche.
Die noch heute geltenden Prinzipien der chinesischen Wissenschaft und Philosophie entstanden schon vor mehr als 5000 Jahren und fanden mit den Entdeckern und Seefahrern des 17. Jahrhunderts den Weg nach Europa.

Die Akupunktur setzt eine spezifische Patientenerfragung und Differentialdiagnostik auf der Basis der traditionellen chinesischen Medizin, moderner Akupunkturverfahren und ihrer wissenschaftlichen Erkenntnisse voraus. Sie wirkt über eine Anregung und Wiederherstellung der körpereigenen Regulation und wird in Vorsorge, Therapie und Rehabilitation bei funktionellen, psychosomatischen und organischen Erkrankungen sowie Schmerzzuständen aller Art angewendet.

Die Akupunkturbehandlung von Beschwerden in der Lendenwirbelsäule und Schmerzen im Bereich der Kniegelenke die länger als 6 Monate bestehen, übernehmen die gesetzlichen Krankenkassen die Kosten.

Indikationsliste:
  • Rheumatoide Arthritis
  • HWS-Syndrom, Schiefhals
  • BWS-Syndrom, Thoracalsyndrom
  • LWS-Syndrom, Lumbago, Ischialgie
  • Steißbeinschmerzen
  • Schulter-Arm-Syndrom, Schultersteife
  • Tennis- und Golferellenbogen
  • Karpaltunnelsyndrom
  • Hüftarthrose, Hüftschmerzen
  • Kniearthrose, Knieschmerzen
  • Sehnenerkrankungen, Achillessehnenschmerzen
  • Kopfschmerzen
  • Migräne
  • Depressive Stimmungslagen
  • Schlafstörungen
  • Erschöpfungszustände
  • Ohrgeräusche
  • Schwindel
  • Allergien
  • Schmerzen aller Art.
In unserer Praxis werden, neben der allgemein bekannten Körperakupunktur, in neuerer Zeit entwickelte „Mikrosystemakupunktur“ angewendet.
Dazu zählen die „Ohrakupunktur“, „Akupunktur nach Siener“ und die „Neue Schädelakupunktur nach Yamamoto“. Diese Formen der Akupunktur führen speziell bei akuten Störungen häufig sofort zu einer deutlichen Verbesserung des Schmerzes oder sogar zu einem „Sekundenphänomen“.